Gib Frieden!

Misereor-Fastenaktion 2020

Eigentlich …  wäre am vergangenen Sonntag im Gottesdienst die Kollekte für das kirchliche Hilfswerk Misereor abgehalten worden.
Schon vor zwei Wochen hätte unsere Gemeinde „Zum Heiligen Geist“ in Köln-Zollstock im Rahmen der diesjährigen Fastenaktion Besuch von Frau Claudette Azar aus Syrien bekommen. Sie ist Mitarbeiterin beim Jesuit Refugee Service JRS, also dem Jesuiten-Flüchtlingsdienst.

Wie schon mehrere Jahre zuvor wollten wir mit einem besonders gestalteten Gottesdienst um 11 Uhr beginnen und uns dann im Pfarrzentrum zum gemeinsamen Mittagessen, einer Fastensuppe, treffen. Dann hätte Frau Azar uns Informationen aus erster Hand über die Situation der Flüchtlinge rund um den Krisenherd Syrien geben können und wir hätten die Gelegenheit gehabt ihr Fragen zu stellen.

Alle Bilder. (c) MISEREOR
Alle Bilder. (c) MISEREOR

Im Ausschreibungstext für die Veranstaltung hieß es unter anderem: „[Frau Azar] stellt dar, wie der Jesuit Refugee Service im Umfeld fortwährender Gewalt und Unsicherheit Menschen hilft, wieder Kraft für die Bewältigung ihres Alltags zu schöpfen. Bildung und psychosoziale Hilfe greifen hier so ineinander, dass sie Grundsteine legen für ein mögliches friedliches Zusammenleben in der Zukunft.“
Schon frühzeitig hatten wir diese Veranstaltung leider absagen müssen, da Frau Azar wegen drohender Grenzschließungen aufgrund von Corona zügig die Rückreise antreten musste.
In der Corona-Krise scheint jedes Land zuerst einmal mit sich selbst genug zu tun zu haben. Dabei gerät leicht aus dem Blick, dass diese Epidemie vor keiner Grenze halt macht und die am härtesten trifft, die sowieso in prekären Verhältnissen leben. Damit diesen Menschen auch in Epidemie-Zeiten geholfen werden kann, ist es umso wichtiger, die Spende für Misereor nicht zu vergessen, z. B. ganz einfach online auf misereor.de!

Ein Beitrag von Bettina Freitag

Bettina Freitag ist Grundschullehrerin

und engagiert sich im Seelsorbereich Köln Am Südkreuz


www.misereor.de

E-Mail: spende@misereor.de

 

MISEREOR-Spendenkonto:

IBAN: DE74 3702 0500 5560 0000 00

Bank für Sozialwirtschaft (BIC BFSWDE33XXX)


Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Mit einem RSS-Reader in Ihrem Browser  können Sie diesen Blog  abonnieren.  Im Browser wird dann jeweils angezeigt, wenn sich in diesem Blog etwas getan hat. Kopieren Sie dazu diese URL in Ihren RSS-Reader: https://eigentlich.koeln/rss/blog/     

In vielen Browsern ist ein RSS-Reader bereits integriert oder kann als kostenfreie Erweiterung heruntergeladen werden.

Wir empfehlen z.B. Feedbro Reader für >>> Firefox oder für >>> Chrome.