Selbstbestimmt leben - selbstbestimmt sterben?

Fragen zum Ende des Lebens aus christlicher Sicht

Fotos: (c) Peter Weidemann in pfarrbriefservice.de
Fotos: (c) Peter Weidemann in pfarrbriefservice.de

Eigentlich... hätte es heute im „FORUM – Tunisstraße“ eine Veranstaltung geben sollen, die sich mit ethischen Fragen um das Lebensende auseinandersetzt. Vor wenigen Wochen ist ein Urteil des Bundesverfassungsgerichts hierzu ergangen, das dem Sterbenden das Recht einräumt, sich durch andere Menschen töten zu lassen. Diese landläufig als „aktive Sterbehilfe“ bzw. „aktive Euthanasie“ bezeichnete Form des Sterbens war bzw. ist bislang (noch) verboten. Der Gesetzgeber, die Politik, ist nun herausgefordert, dieses Urteil umzusetzen. Heftige Kontroversen im Deutschen Bundestag sind zu erwarten.

 

Der Referent, Prof. Dr. Johannes Brantl, lehrt an der Theologischen Fakultät Trier Moraltheologie und wird die christliche bzw. katholische Position in dieser Frage aufgreifen: Dürfen oder gar müssen andere Menschen dem Wunsch eines Sterbewilligen nach aktiver Sterbehilfe nachkommen?

 

 Aus der Ankündigung: Das Grundbedürfnis eines jeden Menschen, als Person geachtet, respektiert und angenommen zu werden, gilt selbstverständlich auch für den todkranken und sterbenden Menschen. An eben diesem Grundbedürfnis muss sich das Handeln von Angehörigen, Ärzten, Pflegepersonal und Seelsorgern im Zuge der Betreuung und Begleitung von Menschen in der letzten Phase ihres Lebens orientieren. Dabei kommt nicht zuletzt dem Aspekt, selbstbestimmt leben zu können und auch am Ende des Lebens nicht einfach dem Entscheiden und Handeln anderer ausgeliefert zu sein, eine große Bedeutung zu.

 Ein Beitrag von Clemens Breuer

 

Die Veranstaltung mit dem Referenten wird am Dienstag, den 20. Oktober 2020 um 19.30 Uhr im Foyer des DOMFORUM (Domkloster 3, 50667 Köln) nachgeholt.


Lesenswerte Artikel zum Thema - Downloadangebot

Clemens Breuer, „Keiner stirbt für sich allein“. Die Debatte um die Herbeiführung des Todes mit staatlicher Beihilfe, in: V. Neumann u.a. (Hg.): Glaube und Kirche in Zeiten des Umbruchs, Regensburg 2018, S. 213-230.

Download
Sterbehilfe-Keiner_stirbt-allein_FS_Krei
Adobe Acrobat Dokument 333.0 KB


Hier noch ein Link zu einem Beitrag (Auszug) von Giovanni Maio: "Der assistierte Suizid als ethische Resignation der Medizin"  in dem Sammelband "Wie wollen wir sterben?" (Der vollständige Download ist kostenpflichtig.)


Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Mit einem RSS-Reader in Ihrem Browser  können Sie diesen Blog  abonnieren.  Im Browser wird dann jeweils angezeigt, wenn sich in diesem Blog etwas getan hat. Kopieren Sie dazu diese URL in Ihren RSS-Reader: https://eigentlich.koeln/rss/blog/     

In vielen Browsern ist ein RSS-Reader bereits integriert oder kann als kostenfreie Erweiterung heruntergeladen werden.

Wir empfehlen z.B. Feedbro Reader für >>> Firefox oder für >>> Chrome.