Im Kreuz der Kirchen - Köln im Hochmittelalter

Sichtbare & nicht mehr sichtbare Spuren der Geschichte entdecken

Alt St. Alban (c) KuLaDig; Foto Teaser: Hist. Archiv Köln, Reinhardt 1752
Alt St. Alban (c) KuLaDig, Foto Teaser: Hist. Archiv Köln, Reinhardt 1752

Eigentlich.. hätte heute im Rahmen der Reihe "Kölner ab 55" einer der sehr beliebten kulturhistorischen Stadtspaziergänge mit Markus Juraschek-Eckstein stattgefunden.

 

Unter den Erzbischöfen der Zeit um das Jahr 1000 wurde Köln zu einer Art Rom des Nordens ausgebaut. Im Zentrum der noch von der römischen Mauer umgrenzten Stadt lässt sich eine Art lateinisches Kirchenkreuz ausmachen. An Stelle des Hauptes Christi stand der nach dem Vorbild Alt St. Peter in Rom erbaute Alte Dom. In der Längsachse folgten dem die Pfarrkirchen St. Laurentius, St. Alban und am Fußende die Stiftskirche St. Maria im Kapitol. Den Querbalken des Kreuzes bildeten St. Kolumba, in der Herzgegend wieder St. Laurentius und die von Erzbischof Bruno neu erbaute St. Martins-Kirche in der Rheinvorstadt.

 

Ein Beitrag von Markus Juraschek-Eckstein


St. Kolumba (c) Bengt Oberger
St. Kolumba (c) Bengt Oberger

Diese Exkursion wurde vorbereitet für die Reihe „Kölner ab 55“: Eine Gruppe von etwa einem Dutzend Damen und Herren arbeitet ehrenamtlich Erkundungen und mehr in und um Köln aus und leitet und betreut diese dann auch. Pro Halbjahr werden so etwa 30 Veranstaltungen angeboten, die aufgrund ihrer hohen Beliebtheit nur mit Anmeldung und Teilnahmebestätigung besucht werden können. Der Kooperationspartner für„Kölner ab 55“ ist der Katholikenausschuss in der Stadt Köln.


Wer jetzt Lust bekommen hat, unter "Anleitung" von Markus Juraschek-Eckstein die nähere Umgebung zu erkunden - hier eine kleine Auswahl seiner Publikationen:

  • Kulturpfade Köln 1. Mülheim, Buchheim, Buchforst, Köln Bachem, 2010
  • Kulturpfade Köln 2. Rodenkirchen, Weiß, Sürth, Köln: Bachem, 2010
  • Kulturpfade Köln 3. Nippes, Riehl, Bilderstöcken, Mauenheim, Köln: Bachem, 2010.
  • Kulturpfade Köln 4. Altstadt, Köln: Bachem, 2011.
  • Kulturpfade Köln 5. Deutz, Kalk, Humboldt-Gremberg, Köln: Bachem, 2011.
  • Kulturpfade Köln 6. Zündorf, Langel, Libur, Köln: Bachem, 2012
  • St. Nikolaus in Köln-Dünnwald. Pfarrkirche und ehemalige Klosterstiftskirche, Lindenberg 2018.
  • Kardinal-Schulte-Haus und Skulpturenpark in Bensberg, hg. vom Rheinischen Verein für Denkmalpflege und Landschaftsschutz, Köln 2020
  • In Vorbereitung: Gabriele Oepen-Domschky und Markus Eckstein: Romanik in Köln – Wie geht das?, hg. vom Förderverein Romanische Kirchen Köln, Köln 2020.

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Nico (Donnerstag, 23 April 2020 17:14)

    Kirchenführungen mit Herrn Eckstein haben immer etwas Besonderes, er ist ein Kenner seiner Materie, ein ausgezeichneter Vermittler, der einen nie als Unwissenden dastehenlässt - der man natürlich allzu oft ist.

Mit einem RSS-Reader in Ihrem Browser  können Sie diesen Blog  abonnieren.  Im Browser wird dann jeweils angezeigt, wenn sich in diesem Blog etwas getan hat. Kopieren Sie dazu diese URL in Ihren RSS-Reader: https://eigentlich.koeln/rss/blog/     

In vielen Browsern ist ein RSS-Reader bereits integriert oder kann als kostenfreie Erweiterung heruntergeladen werden.

Wir empfehlen z.B. Feedbro Reader für >>> Firefox oder für >>> Chrome.